WIR machen Musik - die Freu(n)de macht!
WIR machen Musik - die Freu(n)de macht!

Die 12 Gebote beim Musikverein

1. Du sollst aus deinem Blasorchester herauszuhören sein. Deine Stimme ist die wichtigste. Wenn alle leise spielen, spielst du laut. Fällst Du dem Dirigenten unangenehm auf, kannst Du immer noch sagen, die Posaunen seien zu laut gewesen, das glaubt er immer. Bist Du selbst Posaunist, kannst Du sagen, Du hättest geglaubt, p bedeutet Posaunensolo.

2. Du brauchst dich vor der Probe nicht einzuspielen. Das ist nicht vornehm. Du brauchst auch nicht zu üben; denn wer übt, ist ein Kameradenschwein und fällt seinen Mitmusikern in den Rücken. Wenn ein paar Einsätze dann halt nicht kommen, spielen sie die anderen schon für dich mit. Ebenso ist das Stimmen für dich völlig überflüssig, überlass das dem anderen Stimmvieh.

3. Mach’ beim Spielen ein finsteres, grimmiges Gesicht, etwa so, als ob du auf dem Klo bist und Verstopfung hast.

4. Die Proben sind nur was für Minderbegabte. Du kannst es auch so. Darum fehle öfter mal. Wenn du aber trotzdem kommst, dann wenigstens zu spät, man erkennt daran deine Genialität. Außerdem ist es vornehm und hebt dich vom Fußvolk der anderen ab.

5. Versäume keine Gelegenheit, dich mit dem Nachbarn zu unterhalten das belebt die Probe und der Dirigent kann dann viel konzentrierter arbeiten.

6. Die Anweisungen  und Erklärungen des Dirigenten gelten natürlich nur für die anderen. Du weißt ja alles besser und langweilst dich. Es ist gut, wenn du das durch Gebärden oder halblaute Bemerkungen zum Ausdruck bringst.

7. Du hast es nicht nötig, nach Noten zu spielen, denn du hast Anspruch darauf, dass Dir deine Stimme vom Dirigenten vorgesungen wird und damit basta!

8. Die Notenmappen leben länger, wenn du den Deckel ganz fest nach hinten klappst, die Blätter knickst oder rollst und das Ganze ab und zu fallen lässt. Leere auch gelegentlich mal ein Bier drüber ( nur abgestandene Brühe natürlich!) und schmiere ein wenig Senf oder Ketchup von der roten Wurst drauf  das macht den Eindruck, dass du mit den Noten arbeitest.

9. Achte stets darauf dass deine Leistungen auch gebührend gewürdigt werden, besonders vom Dirigenten. Tut er das nicht, sag ihm ruhig, dass er auch nur so ein Rechtsverdreher und ohne Dich nichts, aber auch gar nichts wert ist.

10. Vergiss nie, dass es ein besonderes Entgegenkommen ist, dass Du Dich dazu herablässt, überhaupt mitzuspielen und dass Du auf jeden Fall und ganz gewiss der optimale Musiker bist.

11. Nur Dumpfbacken spielen Nachschlag; stet so was in Deinen Noten, kannst Du das den Profis vom Schlagzeug überlassen. Spiele einfach was passendes dazu, der Dirigent wird's schon nicht merken.

12. Hast Du eine längere Pause, hast Du gewiss was besseres zu tun, als mitzuzählen. Verlass Dich getrost darauf dass Deine Musikerkameraden schon richtig einsetzen. Dann kannst Du ja auch wieder mitspielen.
Wie gut, daß es die Musik gibt

Musik verbindet auf der Welt
die Menschen, denen sie gefällt.
Sie schlägt über alle Grenzen Brücken,
löst fast überall Entzücken.
Sie läßt sogar in schweren Tagen,
das Leben leichter gleich ertragen.
Musik vereint auch alt und jung,
sie bringt so manchen noch in Schwung.
Denn sie lädt auch zum Tanzen ein,
zum Träumen und zum Gläschen Wein.
Musik schenkt Freude, Harmonie
im Wohlklang einer Melodie.
Wohl dem Menschen, der sie liebt,
vielleicht ein Instrument auch spielt,
sie gibt Entspannung nach des Tages Last und Arbeit,
sie ist wie Balsam für ein Herz voller Traurigkeit,
sie gibt Dir Kraft, nicht zu verzagen,
auch in Deines Lebens dunkelsten Tagen.



Adresse

Ellener Dorfmusik

- Bläsergruppe Ellen 1982 e.V. -

Gartenstraße 3a
52382 Niederzier/Ellen

 

Telefon   02428 / 5239

Telefax   02428 / 4125

Mobil      0170 / 3804125

Wichtige Info

Zur Ansicht der Dokumente benötigen Sie teilweise den Adobe® Acrobat® Reader®. Hier könnnen Sie den Reader bequem herunterladen.



Kommen Sie zu einem unserer nächsten Termine und besuchen Sie uns bei Auftritten, u.a.:

Termine 2018

10.05.2018 bis 13.05.2018 

Konzertfahrt nach Cormeilles/Frankreich 

31.05.2018 ab 14.30 Uhr

Vereins- und Dorfpokalschießen, Königsschießen der St.Thomas Schützenbruderschaft Ellen auf dem Kirmesplatz an der Morschenicherstraße

10.06.2018 ab 09.00 Uhr

Krönungsmesse der neuen Majestäten Schützenbruderschaft Ellen

17.06.2018 ab 09.30 Uhr

Feldmesse, Frühstück und Frühschoppen der St.Thomas Schützenbruderschaft Ellen auf dem Kirmesplatz Festzelt an der Morschenicherstraße

02.09.2018 ab 12.00 Uhr

Üdinger Kirmes

Oktoberfest Frühschoppen in Kreuzau-Üdingen Festzelt am Sportplatz in der Dorfstrasse

17.09.2018 ab 14.00 Uhr

Oktoberfest RDB im Haus am See Tagebau Hambach       Geschlossene Veranstaltung

Besucher dieser Seite seit 12.09.2010

Über 7 Jahre sind wir mit unserer Internetseite online, dies sind Durchschnittlich 123 Zugriffe täglich.

Wetter:

Wo wir spielen scheint immer die Sonne ;-)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bläsergruppe Ellen 1982 e.V. - Ellener Dorfmusik by Willi Felder - Last Update 08.01.2018